Topeak

Prepare to ride
Topeak Logo Topeak Logo
Head Image

News

Überlegen gewinnen, oder um jeden Platz kämpfen?

Nach einer kräftezehrenden Viruserkrankung in den letzten Wochen, stand für Wolfram der Start zunächst in Frage. Leicht angeschlagen reiste er dennoch auf die schwäbische Alb, um sich wertvolle UCI-Punkte in dem Rennen der Ehrenkategorie (HC) zu sichern.

Wolfram ging das Rennen zunächst verhalten an, spürte aber schnell das trotz des Handicaps ein Sieg möglich sei. In den folgenden Runden schloss er zu der Spitzengruppe auf und es entwickelte sich ein spannendes Rennen. Der Wettkampf auf der steilen und anspruchsvollen Strecke geriet zu einem Ausscheidungsfahren. Angeheizt von der grandiosen Stimmung an der Stecke, fiel erst am vorletzten Anstieg die Entscheidung um den Sieg und am letzten Anstieg wurden die Plätze 2, 3 und 4 ausgefahren. Der dreifache Familienvater fuhr am Limit und konnte sich so den vierten Platz sichern.
Mit dem Blick auf seine Resultate bei den beiden deutschen Rennen der Ehrenkategorie (Heubach und Albstadt), zeigte sich Wolfram zufrieden. Gab aber auch an das: „Der Kampf um jeden Platz!“ für ihn mehr bedeutet, als überlegen zu gewinnen.

Wolfram´s Teamkollege Robert Mennen fuhr ebenfalls ein starkes Rennen. Neben den UCI-Punkten stand für ihn zusätzlich die Position in der Gesamtwertung im Raum. Nach dem letzten Lauf lag er auf Rang drei, mit einem guten Ergebnis in Albstadt wollte er weitere Punkte sammeln und die Position festigen.
Mit dem 19. Platz ist ihm dies zwar nicht 100%ig gelungen, dennoch ist er mit dem Ausgang des Rennens zufrieden. In der Gesamtwertung liegt er nun auf Position 5, auf Platz vier rangiert Teamkollege Wolfram Kurschat.

Für die Langstreckler in grün – schwarz steht ab dem kommenden Samstag eine weitere Herausforderung auf dem Rennplan. Die beiden nationalen Marathon Meister Sally Bigham und Alban Lakata stehen am Start der Trans Germany. Alban erhält dabei Unterstützung von Robert, der das Etappenrennen als Vorbereitung auf weitere Saisonhöhepunkte nutzen wird. Für Sally wird es das erste Etappenrennen ihrer Karriere sein. Es wird also interessant werden, wie sie sich bei dem Aufeinandertreffen mit Mountainbike Legende Alison Sydor schlagen wird.
Die Trans Germany startet in Erbach im Odenwald. In sieben Etappen geht es Richtung Osten, bis in den Kurort Seiffen im Erzgebirge. Insgesamt stehen für die Teilnehmer 660km und ca. 15.300 Höhenmeter auf dem Programm.

Vergrößern

Wolfram in Albstadt

Vergrößern

Technische Abfahrt in Albstadt

Vergrößern

Robert im Rennen.

News

09. April 2015

reddot design award winner 2015 Mehr lesen

03. September 2014

GOLD Award für Transformer X
Mehr lesen

23. April 2014

VSF..all-ride Siegel für drei Topeak Produkte
Mehr lesen


Alle