Topeak

Prepare to ride
Topeak Logo Topeak Logo
Head Image

News

Sally kämpft sich aufs Podium

Sie hat es doch geschafft. Nach einem heftigen Sturz auf der Etappe am Freitag von Schöneck nach Oberwiesental war der Start der Britin auf der Schlussetappe zunächst in Frage gestellt. Auch eine Behandlung im Krankenhaus brachte keine Klarheit, ob Sally den Lenker halten und damit starten könne. Trotz des Sturzes, bei dem sie sich eine tiefe Wunde am Ellenbogen und etliche Blutergüsse zugezogen hatte, konnte sie die vorletzte Etappe auf dem hervorragenden zweiten Platz beenden.
Am Morgen vor der Etappe – nach dem entscheidenden Test – entschied sich Sally für den Start. „Nach der Woche hier in Deutschland wollte ich mich nicht kampflos geschlagen geben, wobei ich doch sehr starke Schmerzen am rechten Arm hatte“, erläutete Sally vor dem Start ihren Zustand.

Die Bedingungen auf den abschließenden 79 Kilometern waren alles andere als angenehm. Es regnete wie aus Eimern und die Fahrt durch das Erzgebirge wurde zu einer Schlammschlacht.
Die britische Marathon-Meisterin kämpfte sich über den Tag und finishte glücklich und vor allem zufrieden auf dem fünften Platz. Damit handelte sie sich zwar etwas Rückstand ein, welcher für die Gesamtwertung aber nicht entscheidet war. Hier blieb sie an der zweiten Position und konnte sich bei der Siegerehrung feiern lassen.

Das gesamte Team wünscht Sally in jedem Fall alles Gute und vor allem eine schnelle Genesung.

Vergrößern

Nach dem schweren Sturz auf den zweiten Platz

Vergrößern

Geschafft! Glücklich, aber sichtlich gezeichnet im Ziel

News

09. April 2015

reddot design award winner 2015 Mehr lesen

03. September 2014

GOLD Award für Transformer X
Mehr lesen

23. April 2014

VSF..all-ride Siegel für drei Topeak Produkte
Mehr lesen


Alle