Topeak

Prepare to ride
Topeak Logo Topeak Logo
Head Image

News

Weltcup in Champéry

Vorletzter Lauf in der Schweiz.

Für Irina Kalentieva und Wolfram Kurschat war der schweizer Worldcup nicht von Erfolg gekrönt. Einzig Robert Mennen konnte mit seinem besten Worldcupergebnis überzeugen.

Für die frisch gebackene Weltmeisterin stand das Rennen von Anfang an unter keinem guten Stern. Die Rückreise von Australien nach Europa und der damit verbundene Jetlag steckten ihr noch in den Knochen, so dass sie sich schon vor dem Start nicht 100% wohl fühlte. „Ein Sturz in der zweiten Runde, bei dem ich mit dem Knie heftig aufgeschlagen war, zwang mich durch die starken Schmerzen zum Ausstieg",  erklärte Ira am Rande der Strecke.

Für den deutschen Meister Wolfram Kurschat verlief das Rennen ebenfalls nicht nach seinen Vorstellungen. Nach einem schweren Trainingssturz am Vortag fand er während des Rennens nicht in seinen gewohnten Rhythmus und finishte auf Platzt 31. Wolfram erklärte das Ergebnis mit dem Worten: „Es war so ein Tag, an dem du denkst es müsste gehen, aber es geht einfach nicht.“ Trotz des nicht optimalen Rennens kann Wolfram weiterhin auf den fünften Rang in der Gesamtwertung hoffen.

Robert Mennen konnte mit dem 37. Platz sein bestes Ergebnis im Worldcup einfahren und war selbst überrascht: „Ich hätte nicht gedacht noch so erfolgreich abzuschneiden, sondern eher erwartet, dass meine Formkurve nach unten zeigt“, erklärte Robert sichtlich zufrieden.

Vergrößern

Robert Mennen glücklich im Ziel

Vergrößern

Die amtierende Weltmeisterin während des Rennens

Vergrößern

Wolfram Kurschat in einer der technischen Abfahrten

News

09. April 2015

reddot design award winner 2015 Mehr lesen

03. September 2014

GOLD Award für Transformer X
Mehr lesen

23. April 2014

VSF..all-ride Siegel für drei Topeak Produkte
Mehr lesen


Alle