Topeak

Prepare to ride
Topeak Logo Topeak Logo
Head Image

News

Trans Germany: Alban souverän auf Platz zwei

Die dritte Etappe, der Trans Germany, glich einem Sprintrennen. 55 Kilometer und 1830 Höhenmeter durch das Allgäu sind zwar kein Pappenstiel, aber eine Durchschnittsgeschwindigkeit von über 25 km/h sprechen eine deutliche Sprache für ein schnelles Rennen.

Der Österreicher Alban Lakata, wollte nach seinem gestrigen Etappensieg erneut auf Angriff fahren, um den Rückstand auf den Gesamtführenden Christoph Sauser (Specialized Factory Racing) zu verkürzen. Leider ist ihm das nicht gelungen „Susi war heute wieder superstark. In dem letzten Anstieg konnte ich eine Attacke nicht mitgehen, schade. Die letzte Etappe morgen ist länger, dort werde ich meine Chance suchen“, so Alban im Interview.

Sally Bigham nach einer verletzungsbedingten Wettkampfpause ein starkes Rennen. Heute wurde sie Fünfte und liegt in der Gesamtwertung auf dem starken vierten Rang. Sally kurz nach dem Rennen: „Die letzte Etappe werde ich nutzen, um noch auf das Podest zu fahren. Platz drei in der Gesamtwertung wäre wirklich super.“

Robert Mennen fühlte sich heute besser, nachdem er gestern mit Magenproblemen zu kämpfen hatte. Er konnte heute mit dem 10. Platz in die Top-Ten fahren.

Die morgige, abschließende Etappe führt das Feld über 75 km und 1360 Höhenmeter. Ziel der Trans Germany ist Bregenz am Bodensee.

Photographen:
Armin M. Küstenbrück (EGO-Promotion), Peter Musch

Vergrößern

Alban Lakata und Teamchef Dirk Juckwer freuen sich über den zweiten Platz der Österreichers

Vergrößern

Robert Mennen auf Platz 10 im Ziel

News

09. April 2015

reddot design award winner 2015 Mehr lesen

03. September 2014

GOLD Award für Transformer X
Mehr lesen

23. April 2014

VSF..all-ride Siegel für drei Topeak Produkte
Mehr lesen


Alle